Vereinsgeschichte 1

Die Kleiderkammer

Die Kleiderkammer wurde mit der Schließung der Notunterkunft in den Hangars endgültig aufgelöst.

Die Kleiderkammer war und ist die Wiege von Tempelhof Hilft und THFwelcome – hier hat alles Ende Oktober 2015 begonnen. Mit etwa 50 Freiwilligen wurde die tägliche Ausgabe von Kleidung an die Bewohner*innen der Notunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof organisiert.

Die Kleiderkammer war Begegnungsstätte von Bewohner*innen und Helfer*innen, die genau dem entsprach, wofür wir uns einsetzen:

Vorurteilsfreies Miteinander & Füreinander & tägliche Horizonterweiterung!

Unter den Spenden fanden wir auch immer wieder lustige Dinge, die wir in der Kleiderkammer nicht verwenden konnten. Damit diese aber dennoch den Geflüchteten zugute kamen, organisierten wir Bazare und Flohmärkte im THFcafé. Die Einnahmen flossen so direkt zurück in die Kleiderkammer.

Impressionen aus der Kleiderkammer…