THF Kleiderkammer / Spendenlager

Information: Die Kleider wurde mit der Schließung der Notunterkunft in den Hangars endgültig aufgelöst.

Kleiderkammer war und ist die Wiege von Tempelhof Hilft und THFwelcome – hier hat alles Ende Oktober 2015 begonnen. Täglich wurde mit bis zu 50 freiwilligen die Ausgabe von Kleidung an die Bewohner*innen der Notunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof organisiert. Aus dem Kreis der Helfer*innen der ersten Stunde stammten die Schichtleiter*innen oder Koordinator*innen. Aus den pragmatischen Lösungen der Anfänge wurde ein gut geöltes System aus Spendenannahme und Verteilung. Die gerechte Verteilung der Artikel stand dabei durch ein eigens entwickeltes Gutscheinsystem im Vordergrund. Die Kleiderkammer war Begegnungsstätte von Bewohner*innen und Helfer*innen, die genau dem entsprach, wofür wir uns einsetzen: Ein vorurteilsfreies Miteinander, ein offenes Aufeinander zugehen und eine tägliche Horizonterweiterung.

Unter den Spenden waren Dinge, die wir in der Kleiderkammer nicht verwenden konnten. Damit diese aber dennoch den Geflüchteten zugute kommen, gab es BAZARE im THFcafé. Die erzielten Einnahmen unterstützen nun unsere Projekte. Vielen Dank für die Unterstützung!